Bücher, Ernährung, Gesellschaft

Supen. Eine Betrachtung der flüssigen Speisen

Dieter Froelich

Das niederdeutsche Wort „supen“ verweist noch auf die grundsätzliche Verbindung zwischen Getränk und Löffelspeise. Dementsprechend spannt der Autor den Bogen seiner „Betrachtungen der flüssigen Speisen“ von den ursprünglichen Getränken, über Brühen, Saucen, Sulzen bis hin zu den Breien, Suppen und großen Eintöpfen.

Zu den im Buch behandelten Speisekategorien zitiert Froelich über 250 Rezepte aus historischen Kochbüchern – nicht als nostalgischen Verweis auf eine imaginäre Küche der Vergangenheit, sondern als Basis eines grundsätzlichen Verstehens von kulinarischen Sachverhalten.

Ergänzt wird diese Betrachtung durch eine Polemik des Autors zum Thema „Kochen als Kunstgattung“ sowie einr dem Buch beiliegenden Karte, die viele Sachverhalte visuell darstellt.

Der Band „super“ ist das zweite Buch zu Froelichs Gedankengebäude „Archetypen der Speisen“. Im Herbst 2010 erschien ebenfalls im Tinto Verlag das Buch „Topografie der Gemengsel und Gehäcksel“.

ISBN 978-3-941684-10-2
1. Auflage, 2012

228 Seiten, 24,5 x 21,5 cm, Hardcover mit Schutzumschlag
Preis: 24,90 €

Getränk, Brühe, Sülze, Mus, Suppe, Eintopf.

Leseprobe-Supen